St. Johannis Braunschweig

Orgel

Die Orgel in der St.Johannis-Kirche zu Braunschweig  wurde um 1905 von der Orgelbaufirma  Furtwängler & Hammer gebaut.
Das Gehäuse, die Windladen und das Pfeifenwerk (außer vier Zungenregistern) sind original erhalten. Im Jahr 2005 erfolgte die vollständige Restaurierung des Instrumentes und der Einbau eines neuen Spieltisches mit Klaviaturumfang  C-c´´´´. (Erweiterung des Tonumfanges bis c´´´´ im Jahr 2013).  Die Orgel hat pneumatische Kegelladen mit Registerkanzellen,  38 klingende Register, verteilt auf 3 Manuale und Pedal, elektropneumatische  Register - und Spieltraktur.
Zur Disposition